Anzeige

Forum Holzbaukompetenz mit quick-mix und Steico

Das Memminger Forum Holzbaukompetenz war bis auf den letzten Platz ausgebucht (Foto: mikado)

 

Manuel Döhler, quick-mix Gruppe (Foto: mikado)
Florian Wick, Steico SE (Foto: mikado)

 

 

 

 

 

 

 

 

In fünf Städten machten quick-mix und Steico im November Station mit ihrem Forum Holzbaukompetenz. Florian Wick stellte auf den einzelnen Veranstaltungen Lösungen für den Holzrahmenbau von Steico vor und erläuterte, wie Fensteröffnungen richtig gegen Wind und Regen geschützt werden können. Dem sogenannten Gewerkeloch widmete sich auch Manuel Döhler aus dem Hause quick-mix. Anhand von Schadensbeispielen führte er mögliche Ursachen für Eintritt von Wasser und Feuchtigkeit am Fenster auf und erläuterte Bedeutung und Montage der zweiten wasserführenden Ebene.

Martin Spitzner informierte die Teilnehmer des Forums über den aktuellen Stand der EnEV 2020 sowie die geplanten Änderungen (Foto: mikado)

Etwas theoretischer wurde es bei den Vorträgen von Martin Spitzner und René Stein. Martin Spitzner informierte die Teilnehmer des Forums über den aktuellen Stand der EnEV 2020 sowie die geplanten Änderungen. Er appellierte an die Holzbauer und Stuckateure, sich heute schon an den Standards künftiger Normen zu orientieren. Schließlich erwarte der Bauherr, dass sein Haus auch in fünf Jahren noch den geltenden Normen entspricht. René Stein widmete sich dem Brandschutz im Holzbau, von der Musterbauordnung über Brandschutzkonzepte bis zur praktischen Umsetzung. Abweichungen seien vielfach möglich. Solange die Schutzziele der Bauordnung erfüllt seien, könnten mithilfe zusätzlicher Maßnahmen oftmals Zustimmungen im Einzelfall erreicht werden.

Bernd Reutemann (Foto: mikado)

Die normengerechte und den technischen Anforderungen entsprechende Ausführung ist Pflicht, ein Fünf-Sterne-Service die Kür, so Unternehmensberater Bernd Reutemann. Gut seien viele Handwerksbetriebe, aus der Masse hervorheben könnten sich einzelne mit Sympathie. Wer sympathisch sein will und besonders guten Service bieten möchte, muss auf die Details achten, erklärte der Unternehmensberater. Kleine Aufmerksamkeiten, wie eine Dankeskarte für einen Auftrag oder zum Einzug, kosten wenig Geld, haben aber eine große Wirkung. Wer seinen Kunden ein Lächeln auf die Lippen zaubert, wird weiterempfohlen.

Carsten de Groot, Produktmanager Holzbau quick-mix Gruppe (Foto: mikado)

Zum Lächeln zumute war auch Carsten de Groot, Produktmanager Holzbau bei quick-mix. Mit über 100 Teilnehmern war das Memminger Forum Holzbaukompetenz am 21. November 2017 komplett ausgebucht.

Mehr zum Forum Holzbaukompetenz in der Memminger Stadthalle gibt es in der mikadoTV-Sendung am 30. November 2017.

Zurück zur Startseite