Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Allgemein » mikadoplus: Aussteifung von Gebäuden in Holztafelbauweise

mikadoplus: Aussteifung von Gebäuden in Holztafelbauweise

Der Nachweis der Gebäudeaussteifung ist notwendiger und wesentlicher Bestandteil jeder statischen Berechnung. Bei Holzhäusern in Holztafelbauweise (früher: Holzrahmenbauweise) sind die zugehörigen Nachweise für viele Tragwerksplaner leider nicht „trivial“ und daher ungeliebt, sodass bei kleinen Einfamilienhäusern der Nachweis der Gebäudeaussteifung gerne „vergessen“ wird.

Um aufzuzeigen, dass die Gebäudeaussteifung im Holzbau kein „Hexenwerk“ darstellt, werden im aktuellen mikadoplus die wichtigsten Grundsätze für den Nachweis der Gebäudeaussteifung im Holztafelbau dargestellt.

Im Zusammenhang mit der Gebäudeaussteifung spricht der Ingenieur üblicherweise von Wand- und Deckenscheiben. Der Begriff „Scheibe“ ist für Wände und Decken im Massivbau durchaus zutreffend, im Holztafelbau allerdings nicht. Hier bestehen Wände und Decken aus mehreren Komponenten:

  • den Rippen bzw. dem Rahmen
  • der Beplankung
  • den Verbindungsmitteln

Wand- und Deckentafeln bestehen daher aus einem System von mehreren Komponenten, sodass das Tragverhalten dieser Tafeln nicht dem einer homogenen Scheibe entspricht.

mikadoplus

Das aktuelle mikadoplus stellt im ersten Teil die wichtigsten Grundsätze für den Nachweis der Gebäudeaussteifung im Holztafelbau dar. Im zweiten Teil wird beispielhaft ein Gebäude mit zwei Vollgeschossen berechnet. mikadoplus erscheint vierteljährlich und ist im mikado-Abo enthalten.

Den Abo-Service erreichen Sie unter
Telefon: +49 82 33.2300 │ E-Mail: service@weka.de

 

 

Zurück zur Startseite