Anzeige

Münchener Zimmerer eröffnen Handwerkerdorf

Bei Sonnenschein und warmen Temperaturen zeigten die Zimmerer beim traditionellen Klatsch ihr Können (Foto: mikado)

 

Sommer, Sonne und ganz viel gute Laune: Die Zimmerer-Innung München hat auf dem Stadtgründungsfest der bayerischen Landeshauptstadt vom 16. bis 17. Juni 2018 ihren 90. Geburtstag gefeiert und die Eröffnung des Handwerkerdorfs mit einem Zimmererklatsch begleitet. Rund 40 Zimmerer kamen in traditioneller Kluft  an der Bühne auf dem Odeonsplatz zusammen und führten den seit dem Mittelalter existierenden Klatsch vor zahlreichen Besuchern auf. Zuvor bereits begrüßte Claudius Wolfrum, der „Dorfbürgermeister“, die anwesenden Handwerks-Innungen sowie den Münchner Oberbürgermeister Dieter Reiter und seine Frau Petra. Reiter hielt in seiner Eröffnungsrede ein Plädoyer für das Handwerk und nahm Bezug auf die anhaltende Diskussion zu möglichen Fahrverboten für bestimmte Diesel-Modelle in der Münchener Innenstadt. Dabei sicherte der SPD-Politiker den Handwerksbetrieben seine Unterstützung zu und schloss Sondergenehmigungen für Handwerker bei möglichen Fahrverboten nicht aus.

Eine Bildergalerie zum Zimmererklatsch in München ist unter diesem Link zu finden.

Zurück zur Startseite