Neue Chancen für Zimmerer

Christoph Hugenberg ist Vorstand des Dachfensterherstellers Roto (Foto: Roto)

„Für Zimmerer und Dachdecker ergeben sich durch die Digitalisierung neue Chancen der Kundenbearbeitung“, erklärte Roto-Vorstand Christoph Hugenberg auf dem 13. Internationalen Fachpressetag vor Journalisten am 13./14. November 2018 in Graz. Er forderte die Industrie auf hierbei unterstützend als Partner zu agieren und geeignete Lösungen zu finden und anzubieten.

Doch was zeichnet den perfekten Industriepartner aus? Laut Hugenberg lässt sich das nur differenziert und damit aus der Sicht der jeweiligen Zielgruppe beantworten. Handwerker legen danach vor allem Wert auf einfache Montage, gute Produktqualität, hohe Energieeffizienz und einen umfassenden Einbau- bzw. After Sales-Service. Der Handel achte bei der Herstellerauswahl dagegen primär darauf, dass die Leistungen für seine Profi-Kunden voll überzeugen.

In einem Gesamtüberblick präsentierte er den Teilnehmern das Produktportfolio des Dachfensterherstellers. Dabei ging er auch auf die Übernahme der schweizerischen Firma Dachfenster Keller und den Profikonfigurator für Handwerker 2018 ein. Zudem berichtete er von der Einführung einer „neuen Leistungsklasse“ 2019, die sich zunächst auf die Konzentration von Innendienst und Service am Hauptsitz in Bad Mergentheim erstreckt. Daraus sollen künftig einfache, schnelle und effiziente Prozesse für Handwerk und Handel resultieren.

Zurück zur Startseite