Werbung

Der neue Holzriese im australischen Brisbane steht in der 25 King Street. Sie ist nicht nur der Ort, an dem der neue König residiert, sondern auch gleich noch der Name des neuen Bürogebäudes in Holzbauweise: „25 King“. Brisbane, die Hauptstadt des Bundesstaats Queensland, liegt rund 900 Kilometer nördlich von Sydney an der Ostküste Australiens. Schräg gegenüber befindet sich einer der Firmensitze von Lendlease, sodass der Projektentwickler stets beste Sicht auf das Wachstum des Neuzugangs hatte und nun die Aussicht auf den hölzernen Koloss genießen darf.

Stadtteil komplett umgekrempelt

Das fast 47 Meter hohe Gebäude aus Holz steht in einem städtebaulich interessanten Gebiet: Die „Brisbane Showgrounds“ im Stadtteil Bowen Hills liegen nur 1500 Meter nordöstlich vom Brisbane Central Business District. Sie gehören zu einer der größten Stadterneuerungsinitiativen in Australien. Die Verkehrsanbindung ist gut: Neben der Nähe zum Flughafen und zum nächsten Bahnhof soll schon bald eine neue Zuglinie des „Cross river rail project“ das Gebiet noch besser erschließen. Den Namen verleiht dem Stadtteil ein großes Stadion mit riesiger Freifläche in unmittelbarer Nähe, das aus dem Jahr 1875 stammt. Es ist unter anderem der jährliche Austragungsort von Royal Queensland Show, einer Veranstaltung, die über 400 000 Menschen anzieht und laut der Veranstalter ein „wahres Fest der Landwirtschaft“ sein soll. Ebenso in der Nachbarschaft befinden sich ein großes Convention Centre und die Royal Queensland Markets. Der Entwicklungsplan sieht auch zahlreiche Restaurants, Event- Locations und Hotels vor, von denen viele schon im Bau oder bereits eröffnet sind. Die „Showgrounds“ werden also auch künftig ihrem Namen alle Ehre machen und für Unterhaltung sorgen. In diesem spannenden Stadtumfeld entstand nun Australiens größter Holzbau. Nicht nur die Umgebung ist interessant, auch die Konstellation der am Bau Beteiligten ist zumindest ungewöhnlich. Das Beratungs- und Ingenieurbüro Aurecon hat nicht nur die Tragfähigkeit des Baus verantwortet, sondern ist auch Hauptmieter. Auf etwa 45 Prozent der Gesamtfläche finden seit einem Jahr rund 600 Mitarbeiter einen attraktiven Arbeitsplatz „in Holz“. Gemeinsam mit dem Projektentwickler „Lendlease“ hat das Aurecon-Team nach Plänen des Architekturbüros Bates Smart den Baukörper entwickelt.

 

Ganzen Beitrag lesenLesen Sie den vollständigen Beitrag und entdecken Sie viele weitere Abo-Vorteile!

Verwandte Beiträge

  • Dreigeschossiges Schulgebäude in Nottwil, Schweiz

    Ein neuer Holzbau prägt das Schulareal Nottwil, Schweiz. Das dreistöckige Gebäude überzeugt mit einem flexiblen…