Anzeige

mikado Magazin Archiv

128 Ausgaben verfügbar
Ausgabe 12.2015

Ausgabe 12.2015

Die Architektin Zaha Hadid wendet sich nun dem lebendigen Baustoff Holz zu. Mit dem Sleuk Rith Institute in Phnom Penh, Kambodscha, soll ein Mahnmal entstehen, das an den Genozid der Roten Khmer erinnert. Das Ensemble aus fünf unterschiedlich hohen Türmen wird voraussichtlich Ende 2017 fertiggestellt sein.

Zur Ausgabe
Ausgabe 11.2015

Ausgabe 11.2015

Nach dem Spatenstich Anfang 2014 dauerte es nur ein gutes Jahr, bis das neue Verwaltungsgebäude der Egger Gruppe stand. Im März 2015 konnten die Mitarbeiter den Neubau beziehen. Es ist das vierte und größte in der Reihe der modular konzipierten Firmengebäude des Unternehmens.

Zur Ausgabe
Ausgabe 10.2015

Ausgabe 10.2015

Holz, wohin das Auge blickt. Im Gradonna Mountain Resort gehen Außen- und Innenraum eine Symbiose ein. Der umgebende Wald spiegelt sich in dem hölzernen Interieur. Das Hotel-Ensemble thront auf 1350 m vor einem Bergmassiv. Der Tourismus setzte bei diesem Großprojekt in Osttirol ganz bewusst auf Holz.

Zur Ausgabe
Ausgabe 9.2015

Ausgabe 9.2015

Bei historischen Gebäudebeständen ist eine energetische Sanierung oftmals unumgänglich, um heutigen Anforderungen an Energieverbrauch und Behaglichkeit gerecht zu werden. Wenn dabei die Fassade erhalten bleiben soll, ist eine Innendämmung wie auf Gut Pronstorf eine geeignete Variante.

Zur Ausgabe
Ausgabe 8.2015

Ausgabe 8.2015

Die Wohngesundheit ist untrennbar mit Wohnkomfort verbunden. Doch was verbirgt sich hinter dieser neuzeitlichen Wortschöpfung? Steht ein Rechtsstreit an, dann gelten Innenräume vor Gericht nur dann als „wohngesund“, wenn sie die Leit- und Richtwerte einhalten, die das Umweltbundesamt veröffentlicht hat.

Zur Ausgabe
Ausgabe 7.2015

Ausgabe 7.2015

Der Neubau auf dem Campus der FU Berlin hat eine graue Fassade aus Alaska Yellow Cedar. Das Material der Fassade sollte nachhaltig, ökologisch und bei Beschädigungen austauschbar sein, zudem den Brandschutz erfüllen, über die Jahre altern können und ästhetisch ansprechend sein. Also fiel die Wahl auf Holz.

Zur Ausgabe
Ausgabe 6.2015

Ausgabe 6.2015

Noch immer besteht in Deutschland Nachholbedarf, was die Betreuungsplätze für unter Dreijährige angeht. Daher wird fleißig gebaut. Und Kindertagesstätten aus vorgefertigen Holzbauelementen haben dabei den Vorteil, dass sie vor Ort sehr schnell montiert sind. Zudem schaffen sie eine Wohlfühlatmosphäre.

Zur Ausgabe
Ausgabe 5.2015

Ausgabe 5.2015

Die zweigeschossige Aufstockung in Holzbauweise auf einem Nachkriegsbau in Aachen stellte die Planer vor nicht alltägliche Aufgaben. Schon die Baugenehmigung forderte ihre Geduld heraus. In Sachen Erdbebenschutz galt es, ein optimales Aussteifungskonzept zu finden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen.

Zur Ausgabe
Ausgabe 4.2015

Ausgabe 4.2015

Die Hightech-Müllverbrennungsanlage im britischen Leeds besteht aus drei Gebäuden. Dass das Großbauprojekt als Holzbau errichtet wird, zeigt beispielhaft, welch hohen Stellenwert der natürliche Baustoff inzwischen eingenommen hat. Für die Architektur gleichermaßen wie für die Kultur.

Zur Ausgabe
Ausgabe 3.2015

Ausgabe 3.2015

Holz punktet in allen Regionen. Das Pilotprojekt Aktivhaus B10 in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung zeigt, wie Häuser der Zukunft sich selbst und benachbarte Bauten energetisch versorgen. Zudem soll der Prototyp ein Beispiel dafür sein, wie sich das Prinzip eines Aktivhauses auf den verdichteten Wohnungsbau in Großstädten übertragen lässt.

Zur Ausgabe
Ausgabe 1-2.2015

Ausgabe 1-2.2015

Der Konferenzsaal der Weltorganisation für geistiges Eigentum in Genf ist nach rund drei Jahren Bauzeit fertiggestellt. Spektakulär macht das Bauwerk unter anderem ein auskragendes Gebäudeteil von 35 m – laut Planern die bisher weltweit größte Auskragung eines Ingenieurholzbaus.

Zur Ausgabe