Werbung
Werbung
Ausgabe 04.2021 Ingenieurholzbau

Ästhetisch und funktionell

Salzlagerhallen an Autobahnen/ Bundesstraßen gehören im bayerischen Voralpenraum aufgrund der regionalen meteorologischen Gegebenheiten nahezu zum üblichen Erscheinungsbild. Insbesondere deshalb ist es von besonderer Bedeutung, gestalterische und technische Aspekte zu kombinieren. Vorgabe des Bauherrn – der Autobahndirektion Südbayern – war es, einen ästhetisch ansprechenden und gleichzeitig wartungsfreundlichen Hallentyp zu entwickeln, der an unterschiedlichen Standorten mit variablen Kapazitätsanforderungen errichtet werden kann. Dieses Konzept wird im Folgenden exemplarisch an der Salzlagerhalle auf dem neu errichteten Winterstützpunkt Feldkirchen-Ost bei München erläutert.

PDF herunterladen (597 KB)

Zurück zur Übersicht