Werbung
Werbung
Ausgabe 05.2021 Unternehmensführung

Auf Dächern sicher arbeiten

Die Entwicklung ist besorgniserregend: Im ersten Halbjahr 2020 ereigneten sich mehr tödliche Arbeitsunfälle auf Baustellen als im Vorjahreszeitraum. Davon waren nahezu 50 Prozent Absturzunfälle, zumeist von Leitern, Gerüsten oder Dächern sowie Durchstürze durch Lichtkuppeln und Dachbeläge.

Häufig werden Vorschriften im Arbeitsschutz missachtet und es kommt zu Ab- und Durchstürzen. Fehlendes Gefahrenbewusstsein ist eine weitere Ursache: Wenn es schnell gehen muss, wird schon mal auf die Absturzsicherung verzichtet – oft mit schwerwiegenden Folgen. Fachleute der BG Bau wie Hendrikje Rahming analysieren die Unfälle und suchen nach Lösungen, um sie zu vermeiden. „Immer häufiger werden Photovoltaik-, Lüftungs-, Klima- und Wärmeabzugsanlagen oder Telekommunikationseinrichtungen auf Dächern installiert“, erläutert Rahming.

PDF herunterladen (391 KB)

Zurück zur Übersicht