Werbung
Werbung
Unternehmensführung

Auf Zack mit Lagerlogistik 4.0

Enge Liefertermine, Änderungen in letzter Minute – das gehört zum Alltag in der Binderproduktion. Damit Schnoor flexibel auf Kundenwünsche reagieren kann, produziert das Unternehmen die Projekte erst wenige Tage vor der Auslieferung. Das geht schnell im minutiös getakteten Produktionsdurchlauf. Gefertigt wird in der Reihenfolge, in der die Dachkonstruktion später auf der Baustelle montiert wird. Den Zuschnitt übernehmen Fertigungsprogramme und computergesteuerte Maschinen. Die nächste Station für die fertigen Zuschnittpakete: die Binder-Pressanlage. Seit 2019 werden die Binder hier automatisiert mit Nagelplatten verpresst und dann zu Fertigpaketen verpackt.

2020 geht das Familienunternehmen noch einen Schritt weiter. „Wir haben Teile unserer Lagerlogistik automatisiert“, erzählt Web-Anwendung Auf Zack mit Lagerlogistik 4.0 Mit maßgeschneiderter Software verzahnt Ing.-Holzbau Schnoor die automatisierte Produktion mit smarter Lagerlogistik. So kommen Dachkonstruktionen schneller auf die Baustelle. Schnoor-Geschäftsführer Frank Wolf. Denn in der Hochsaison müssen Zuschnitt- und Fertigbinderpakete von bis zu 180 Bauvorhaben auf dem Werksgelände in Burg zu ihrem Lagerplatz oder zum nächsten Arbeitsschritt bewegt werden. Da wird die Logistik zum Nadelöhr.

PDF herunterladen (136 KB)

Zurück zur Übersicht