Werbung
Werbung
Ausgabe 10.2021 Details im Griff

Das Fix-und-Fertighaus-Desaster

Ein Sachverständiger wurde bestellt, um Baumängel und -schäden am Westgiebel eines Einfamilienhauses im Landkreis Wittenberg festzustellen. Es handelte sich laut Bau- und Lieferbeschreibung um ein sogenanntes Einfamilien-Mitbau-Fertighaus, außen komplett fertig – ab Oberkante Kellerdecke. In Wirklichkeit war aber gar nichts fertig, weil der Wandaufbau der Außenwände nicht den genehmigten Bauunterlagen entsprach und Anforderungen der Bauphysik nicht beachtet wurden. Die Wetterseite, der Schlagregen sowie die fehlende Dichtung und unzureichende Dämmung führten hier zu umfangreichen, deutlich sichtbaren Schäden am Giebel.

PDF herunterladen (156 KB)

Zurück zur Übersicht