Werbung
Werbung

Gitternetz für viel Strahlkraft

Die Perse School, eine rund 400 Jahre alte Schule in Cambridge, war in den letzten Jahren aus ihren Räumlichkeiten herausgewachsen und benötigte ein neues Gebäude für die darstellenden Künste. Mit dem „Peter Hall Performing Arts Centre“ schuf sie einen multifunktionalen Lehr- und Veranstaltungsort auf dem Campus. Benannt ist die neue Einrichtung nach Sir Peter Hall, dem ehemaligen Direktor des Nationaltheaters und Gründer der Royal Shakespeare Company.

Entwurf und Design stammen von Haworth Tompkins, einem im Theaterbau erfahrenen Architekt aus London. Er platzierte den Neubau so neben den Bestandsgebäuden, dass sie zusammen einen begrünten Innenhof bilden, und gliedert ihn in drei akustisch voneinander getrennte Hauptstrukturen: das Foyer mit Proberaum, das Auditorium mit 400 Plätzen und die Rückseite mit den Garderoben, Werkstätten, Nebenräumen und einer Reihe von Klassenzimmern. Das dem Auditorium vorgelagerte Foyer erstreckt sich über die gesamte Breite des Innenhofes und verwischt mit seiner Rundum-Verglasung die Grenze zwischen innen und außen.

PDF herunterladen (569 KB)

Zurück zur Übersicht