Werbung
Ausgabe 07.2022 Unternehmensführung

Karlsruher Ruhe-Zone

Das Problem ist bekannt: Vor allem in der Stadt ist Bauland denkbar knapp und dementsprechend teuer. Bei der Planung und Errichtung neuer Wohngebäude sollten Architekten und Holzbauunternehmen daher bewusst auf eine nachhaltige und dauerhafte Bauausführung achten. Dem Schallschutz ist bei dichter Besiedelung besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Das DHV-Mitgliedsunternehmen W+W Holzelementbau Nordbaden aus Linkenheim-Hochstetten beweist mit dem ökologischen Wohnquartier „Elements“ in Karlsruhe-Knielingen, wie man geltende Normen – hier DIN 4109 – vorbildlich in die gebaute Praxis überführen kann.

PDF herunterladen (158 KB)

Zurück zur Übersicht