Werbung
Ausgabe 07.2022 Sanierung

Königsweg für alte Holzbalkendecken

Die Umnutzung des denkmalgeschützten Hauptgebäudes einer ehemaligen Uhrenfabrik in ein Wohngebäude erforderte nicht nur die Sanierung und teilweise Erneuerung des Daches. Auch die auf genieteten Stahlunterzügen und -stützen aufgelagerten Holzbalkendecken über dem zweiten und dem dritten Obergeschoss mussten tragwerkstechnisch ertüchtigt werden. Dabei galt es, Denkmalschutzauflagen zu berücksichtigen und sowohl die Stahlkonstruktion als auch die weit spannenden Decken optimiert und die Steifigkeit erhöht werden. Auch die Tatsache, dass in den einzelnen Geschossen nach dem Rückbau keine Längs- und Querwände mehr standen, sondern lediglich ein paar Stützen, die in der Unterzugsachse positioniert waren, sprach für ein Verbundsystem.

PDF herunterladen (501 KB)

Zurück zur Übersicht