Werbung
Ausgabe 04.2022 Unternehmensführung

Kommt eine neue Gründerzeit?

Aktuelle Statistiken und die Stadtforschung beweisen: Das Defizit an Wohnungen tritt weniger im ländlichen Raum zutage als in der Stadt, und hier nicht im Bereich der Innenstadt, sondern in dem der flächenmäßig viel größeren Zwischenstadt. Das ist ungefähr alles, was nicht die Innenstadt, aber auch nicht grüner Vorort ist. Während die Innenstädte in ihrer Entwicklung weitgehend stagnieren, sind die Zwischenstädte gerade dabei, sich zu urbanisieren. Um hier lebendige Quartiere in urbaner Dichte zu erschwinglichen Preisen bereitzustellen, empfehlen Stadtplaner eine Revitalisierung des klassischen vier- bis sechsgeschossigen Wohnquartiers städtischer Prägung, das überwiegend Wohnzwecken und kleingewerblicher Nutzung dient.

Lässt das die Holzbaubranche auf eine neue Gründerzeit hoffen? Denn mit dieser Ära kennt sich speziell der Holzbau aus. Den Gründerzeithäusern des 19. Jahrhunderts ist es äußerlich nicht anzusehen, aber diese bis heute für die Stadtgesellschaft attraktiven Wohnquartiere sind zu einem beträchtlichen Teil in Holzbauweise errichtet.

PDF herunterladen (80 KB)

Zurück zur Übersicht