Werbung
Werbung

Mit Mängeln richtig umgehen

Im Baugewerbe gilt, dass jedes Gewerk sachmangelfrei ist, das entweder eine mit dem Bauherrn vereinbarte Beschaffenheit hat, sich für die vertraglich vorausgesetzte Verwendung oder für die gewöhnliche Verwendung eignet.

Beschaffenheit heißt, es wurde eine bestimmte Eigenschaft, Qualität oder Ähnliches ausdrücklich zwischen den Vertragsparteien vereinbart. Es sollte aber grundsätzlich nur eine solche Beschaffenheit vereinbart werden, die mit den technischen Regelwerken wie DIN-Normen und Herstellerangaben auch vereinbar ist.

Download

Zurück zur Übersicht