Werbung
 
Werbung

Schlanke Texte für Erfolg beim Kunden

Menschen, die mit Holz arbeiten, sind meist Idealisten: Sie brennen für ihr Handwerk, für gute Architektur und umweltbewusstes Bauen. Sobald sie offiziell darüber schreiben müssen, verkrampft sich oft ihre Sprache: „Erfreut möchten wir hiermit bekannt geben, dass unser letztes Projekt erfolgreich fertiggestellt worden ist. Die dreistöckige innovative Hybridbauweise wird künftig von mehreren Parteien bewohnt werden.“ Die gleiche Botschaft kann der Handwerker oder Planer auch so ausdrücken: „Ein besonderes Haus ist gerade fertig geworden: gebaut aus Holz und Stein mit drei Stockwerken. Wir freuen uns, dass hier bald Familien leben und arbeiten werden.“ Diese Version verzichtet auf Fremdwörter, unnötige Nebensätze und abgedroschene Phrasen. So wirken gute Texte: Sie erzeugen Bilder im Kopf des Lesers. Und berühren ihn so, dass die Nachricht bei ihm ankommt.

Weniger Eigenlob, mehr Taten

Viele Firmen versuchen, mit ihren Meldungen hervorzustechen – oft mit Superlativen, überflüssigen Adjektiven und Ausrufezeichen: „Wir sind die Besten!“, „hochqualitativ“, „höchste Qualität“ oder „innovativ“. Damit erreichen sie jedoch häufig das Gegenteil: Kunden stumpfen ab, finden so viel Eigenlob anmaßend oder nehmen die Qualität, die dahintersteckt, gar nicht wahr. Erklären Sie einfach und ohne Schnörkel Ihr Angebot. In Ihrem Blog oder auf Ihrer Webseite wirken gute Fotos und schlanke Texte. Dann denken die Wunschkunden: „Wow, die sind ja cool. Die machen richtig gute Qualitätsarbeit. Mit diesem Holzbauer will ich arbeiten.“

Zum PDF-Download (92 KB)

Zurück zur Übersicht