Werbung
Werbung

Solaranlage als Problemfall

Strom vom Dach sollte heutzutage eigentlich eine Selbstverständlichkeit als elementarer Baustein der Energiewende sein. Besonders das geneigte Dach gilt als ein idealer Standort für die nachhaltige Energiegewinnung. Die Planung und Montage einer Solaranlage erfordert allerdings fundierte Kenntnisse der Zusammenhänge von Statik, Regensicherheit einer Dachdeckung sowie deren Unterkonstruktion. Auf einem Dach mit Dachpfannen wurde mit Dachhaken eine Solaranlage aufgeständert eingebaut. Einige Zeit nach Abbau der Rüstung zeigten sich Einregnungen. Insbesondere im Bereich der Dachhaken entstanden Haarrisse sowie in der Folge größere Brüche und Risse, die deutliche Einregnungen und Wasserschäden im Dach zu Folge hatten.

PDF herunterladen (105 KB)

Zurück zur Übersicht