Werbung
Werbung

Wenn der Bauträger die Umsatzsteuer zurückfordert

In der Baubranche muss der Wechsel der Steuerschuldnerschaft beachtet werden. Das bedeutet, dass ein Bauleister, der für einen anderen Bauleister tätig wird, die Umsatzsteuer für seine Leistung nicht selbst an das Finanzamt abführen muss.

Vielmehr muss der Leistungsempfänger als Steuerschuldner für die Eingangsleistung die Steuer abführen, erläutert der Deubner Verlag und führt ein Fallbeispiel an.

Download

Zurück zur Übersicht