Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Holzbau-Branche » Internationales Holzbauforum Forum (IHF) platzt aus allen Nähten

Internationales Holzbauforum Forum (IHF) platzt aus allen Nähten

Urbaner mehrgeschossiger Holzbau war ein Lieblingsthema beim Publikum auf dem 23. IHF (Foto: mikado)

 

So voll war es noch nie auf dem Internationalen Holzbauforum in Garmisch-Partenkirchen. Zur 23. Veranstaltung zählten die Veranstalter 1700 Gäste. Für die lohnte sich die Reise ins winterliche Süddeutschland. Vielfältige Vorträge, Foren und Fachveranstaltungen informierten über gesellschaftliche Trends ebenso wie über bauliche Entwicklungen. Ein Informationskonzept, das aufgeht, denn sehr viele der Teilnehmer sind Stammgäste.

Architekt Rune Abrahamsen stellte den Gebäudekomplex direkt an die Flussmündung (Foto: Voll Arkitekter AS/EVE images)

Neben den Baltischen Staaten stand dieses Jahr einmal mehr der mehrgeschossige Holzbau im Fokus. Das kam an beim Publikum: Kaum ein Platz blieb leer bei den Vorträgen zu „Suurstoffi S22“ (erstes Holzhochhaus in der Schweiz), dem Wiener Holzhaus „HoHo“ oder Norwegens 80 Meter hohem „Eiffelturm von Brumunddal“.

Den Mjøsa Tower stellt mikado übrigens ausführlich in der aktuellen Dezember-Ausgabe vor.

Zurück zur Übersicht