Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Holzbautechnik » Hoheitliches Schwergewicht

Hoheitliches Schwergewicht

Sie gilt als die älteste Holzbrücke ihrer Art in Europa. Nach einer Sanierung nimmt die König-Ludwig-Brücke wieder ihren Platz ein.

Rund 14 Tonnen: So schwer waren die Lokomotiven, für die die 1847 bis 1852 erbaute König-Ludwig-Brücke seinerzeit konzipiert wurde, um die Iller zweigleisig zu überqueren. Für das als sogenannter Howe-Träger realisierte Bauwerk stellten ihre Erbauer zwei Fachwerkträger ineinander, sodass die Belastungen in zwei voneinander getrennte Systeme übertragen werden konnten.

Diese Konstruktionsweise macht die König-Ludwig- Brücke auch heute noch einzigartig: Sie ist weltweit eine der ältesten Eisenbahnbrücken aus Holz. Als die Lokomotiven schwerer wurden, ließ die Bahn das Mittelfeld der Brücke 1879 durch ein noch heute erhaltenes Sprengwerk verstärken, sodass als Bemessungslast drei Lokomotiven mit je 42 t angesetzt werden konnten. 1902 hatte die Brücke in ihrer Funktion als Eisenbahnbrücke ausgedient.

Download

Zurück zur Übersicht