Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Holzbautechnik » Details im Griff » Wand und Dach richtig verbunden

Wand und Dach richtig verbunden

Die Ausbildung von Anschlussdetails, die dem Brandschutz gerecht werden müssen, ist insbesondere im Altbau eine komplizierte Planungsaufgabe und erfordert einiges an Wissen und Erfahrung.

Diese Detailplanung wird nicht immer erbracht, was dazu führt, dass der Zimmerer die Anschlusspunkte nach seinen eigenen Vorstellungen ausführt. Ein Fehler, der ein hohes Potenzial an Baumängeln hat, auch wenn der Zimmerer über entsprechende Erfahrungen verfügt, eben weil die Anforderungen an einen Anschluss – z. B. aufgrund unterschiedlicher Vorgaben aus dem Brandschutzkonzept – von Bauvorhaben zu Bauvorhaben sehr unterschiedlich sein können.

Am Beispiel des Anschlusses eine tragenden Wohnungstrennwand als raumabschließendes Bauteil an ein Flachdach im Dachgeschossausbau sollen die Zusammenhänge erläutert werden. Im vorliegenden Schadensfall wurden im Zuge eines Dachgeschossausbaus die Trennwände der Wohnung zu den Mieterabstellräumen durch den Zimmerer ohne vorherige Planung und ohne Kenntnis des Verwendbarkeitsnachweises errichtet.

Download

Zurück zur Übersicht