Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Management » Büro » Kampf dem Abfall

Kampf dem Abfall

Material auf der Baustelle auspacken, Müll im Fahrzeug deponieren, in die Firma fahren, ausladen und dann sortieren – je nach Größe der Baustelle kann das Entsorgen viele Arbeitsstunden kosten.

Aufs Jahr bezogen addieren sich die unproduktiven Stunden so zu einem echten Kostenfaktor. Stolze sieben Container für die unterschiedlichsten Müllarten sind auf dem weitläufigen Gelände der Zimmerei Milkau in Mühlheim zu finden.

Der Betrieb ist vor zehn Jahren dem bundesweit größten Franchise-Netzwerk für Eigenheimmodernisierung, Einer.Alles.Sauber., beigetreten. Da bei Sanierung und Modernisierung viel demontiert werden muss, fallen natürlich auch entsprechende Mengen von Abfall und Bauschutt an. Um diesen nicht nur korrekt, sondern auch möglichst zeit- und kostensparend zu entsorgen, achten die Geschäftsführer Rainer und Achim Milkau gemeinsam mit Tochter Diana bei jeder Baustelle darauf, die effizienteste Lösung zu finden. Bei kleineren Baustellen, wo das
Müllaufkommen nicht so hoch ist und der Abfall von der Menge her noch problemlos ins Fahrzeug passt, verladen die Mitarbeiter den Müll vor Ort und fahren dann nach Arbeitsschluss auf der Baustelle direkt im Firmengelände zu den passenden Containern.

Download

Zurück zur Übersicht