Anzeige
Sie sind hier: Startseite » Management » Prävention auf dem Dach

Prävention auf dem Dach

Die Beurteilung von Gefährdungen durch Abschätzen und Bewerten nach § 5 Arbeitsschutzgesetz ist die Voraussetzung für wirksame Arbeitsschutzmaßnahmen.

Mit dem Ziel größerer Sicherheit im Zimmerer- und Holzbau-Bauhandwerk arbeiten die Zimmererverbände unter der Führung von Holzbau Deutschland intensiv mit der BG BAU zusammen.
Praxishilfen und Veranstaltungen sollen im Zimmererhandwerk das Problembewusstsein fördern.

Dabei spielt das Thema Absturzsicherung eine große Rolle. So meldete die Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, dass mehr als ein Viertel der im Zeitraum 2009 bis 2016 erfassten tödlichen Arbeitsunfälle Absturzunfälle sind. Rund ein Drittel der Verunfallten stürzten, meist
aufgrund fehlender Sicherungsmaßnahmen, von Dächern oder brachen durch Lichtkuppeln (Linktipp:
www.absichern-statt-abstuerzen.de).

Download

Zurück zur Übersicht