Werbung
Forum Holzbau 3. DHK Berlin

Beim 3. Deutschen Holzbau Kongress in Berlin werden unter anderem die Themen „Kreislaufwirtschaft bei den Rohstoffen“ und „effiziente Lösungen für die Sanierung der Hülle von Bestandsgebäuden“ zur Sprache kommen (Foto: Forum Holzbau)

Berlin ist immer eine Reise wert. Zumal dieses Jahr am 28. und 29 Juni der 3. Deutsche Holzbau Kongress stattfindet. Thematisch wird es um hochwertigen Holzbau gehen, der in technischer und architektonischer Hinsicht seinem Anspruch gerecht wird. Auch Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, hat ihre Teilnahme an der Veranstaltung angekündigt.

Forum Holzbau schätzt sich glücklich, mit dem Deutschen Holzbau Kongress (DHK) vor zwei Jahren in der Hauptstadt ein Veranstaltungsformat initiiert und mittlerweile etabliert zu haben, welches im Bereich Bauen und Architektur interessante Holzbaulösungen anbieten kann. Mit 440 Teilnehmern beim 1. DHK 2019 am Humboldthain und mit 630 Teilnehmern beim 2. DHK im vergangenen Jahr in Moabit ist der Kongress von der Berliner Bauwirtschaft sehr gut angenommen worden.

Forum Holzbau rechnet für seinen 3. Deutschen Holzbau Kongress (DHK) „Holzbau im urbanen Raum“ am 28. und 29. Juni 2022, den es gemeinsam mit dem Landesbeirat Holz Berlin-Brandenburg und der TU Berlin ausrichtet, mit einer ähnlich guten Beteiligung. Der Kongress, zu dem Forum Holzbau herzlich einlädt, findet wieder in den Räumen des MOA Mercure Hotels in Berlin-Moabit statt.

Thematisch geht es um hochwertigen Holzbau, der in technischer und architektonischer Hinsicht seinem Anspruch gerecht wird. Aufgegriffen werden aber z.B. auch die nochmals aktuelleren Themen Kreislaufwirtschaft bei den Rohstoffen und effiziente Lösungen für die Sanierung der Hülle von Bestandsgebäuden.

Klara Geywitz, Bundesministerin für Wohnen, Stadtentwicklung und Bauwesen, hat ihre Teilnahme an der Abschlussdiskussion des Deutschen Holzbaukongresses angekündigt. Für Gespräche zwischen den Kongressteilnehmern bietet sich die begleitende Ausstellung von Fachfirmen und Sponsoren an. Das Programm erscheint in Kürze auf der Webseite www.forum-holzbau.com.

Verwandte Beiträge