Laurent Saurer (2.v.l.) und Marcel Rechsteiner (2.v.r.) erhielten den Internationalen Holzbaupreis für ihr Projekt Community Building aus Le Vaud (Foto: mikado)

Auf dem 9. Internationalen Holzbauforum Frankreich vom 3. bis 5. April 2019 in Nancy wurde der Gewinner des Internationalen Holzbaupreises bekannt gegeben. Das Community Building im schweizerischen Le Vaud setzte sich gegen insgesamt sieben Mitkonkurrenten durch und erhielt die Auszeichnung.  Der Preis wird jährlich von Vertretern der internationalen Fachpresse vergeben, darunter auch von mikado.

2016 fiel das Gebäude, kurz vor seiner Eröffnung, einem Brand zum Opfer (Foto: Matthieu Gafsou)

Das Gebäude dient der Gemeinde als Mehrzweckhalle und soll neben schulischen Aktivitäten auch Ausrichtungsort für Sport- und Gemeinschaftsveranstaltungen sein. Dabei hat dieses Bauprojekt eine tragische Vorgeschichte. Am 4. Juli 2016, einen Monat vor seiner offiziellen Eröffnung, brannte es komplett nieder. Doch man entschied sich, das Gebäude wieder aufzubauen und hatte nun zusätzlich die Möglichkeit, jedes Detail der Konstruktion zu überdenken und weiter zu verfeinern. Heute besteht das Bauwerk aus großen, verglasten Öffnungen aus Holzdreiecken, die es mit viel Tageslicht fluten. Für den Holzbau griffen die Architekten auf Holz aus lokalen Wäldern zurück.

Verwandte Beiträge