Werbung
Webseite; Fermacell

Der Bereich Holzbau ist einer der fünf Segmente auf der neuen Webseite von Fermacell (Foto: James Hardie Europe GmbH)

Mit neuem Look präsentieren sich die Internetseiten von Fermacell und Aestuver. Erstere setzt sich aus einem strukturierten Aufbau zusammen, der sich an den Segmenten Holzbau, Trockenbau und Boden sowie Fassade und Spezialbrandschutz orientiert. Dabei wird der User durch die einzelnen Segmente geführt und findet mit nur wenigen Klicks alle wichtigen Informationen. Auch kann er gezielt über die Rubriken Produkte oder Ausschreibungstexte nach den gewünschten Lösungen zum Brandschutz oder zur Fassade suchen. Das Angebot wird ergänzt durch Hinweise auf das Serviceangebot und Links zum Downloadbereich. Hier stehen neben unterstützenden Tools wie dem Bodenplaner oder dem Holzbauplaner alle wichtigen technischen Informationen und Broschüren in jeweils aktueller Version zur Verfügung.

Auch Aestuver präsentiert sich online in neuem Gewand (Foto: James Hardie Europe GmbH)

Gemeinsamer Webauftritt ist das Ziel

Die erste Orientierung auf aestuver.de gelingt durch die Gliederung in die Segmente baulicher Brandschutz, Elektro, Lüftung, Tunnel sowie Industrie und OEM. Innerhalb der einzelnen Segmente sind die Lösungen mit den entsprechenden Produkten aufgeführt. Links erlauben auch die gezielte Suche nach Produkten oder Konstruktionen. So erhält der User alle Informationen von der Bezeichnung bis hin zur Beplankung oder Feuerwiderstandsdauer. Im Downloadbereich sind zudem produktbezogene Informationen und Verarbeitungsanleitungen zu finden. Die Einbindung von Service-Tools, wie zum Beispiel Verarbeitungsvideos zu Produkten, komplettieren die Webseite. Die neuen Internetseiten sind ein wichtiger Schritt hin zur digitalen Zusammenführung der beiden Marken mit James Hardie. Mittelfristig soll ein gemeinsamer, einheitlicher Webauftritt entstehen.

Verwandte Beiträge