Werbung
Werbung
4 Menschen auf grünem Rasen

Die Klassenbesten (v.l.): Dominic Pollack, Stefan Faltermaier, Stefan Killisperger und der stellvertretende Schulleiter Studiendirektor Josef Oberniedermaier (Foto: Staatliche Fachschule Rosenheim)

Zum Ende des Schuljahres erhielten 75 Absolventinnen und Absolventen der Staatlichen Fachschule für Holztechnik Rosenheim ihr Abschlusszeugnis und dürfen sich nun als „Staatlich geprüfte Holztechniker“ bezeichnen. 15 Fachschüler haben außerdem die Voraussetzungen für die Verleihung des Meisterpreises erfüllt.

Normalerweise werden die erfolgreichen Fachschüler im Beisein ihrer Angehörigen in einer von Musik umrahmten feierlichen Abendveranstaltung im Gasthaus Höhensteiger von der Schule verabschiedet. Auf diesen erfreulichen Moment haben auch die Fachschüler des 94. Jahrgangs der Fachschule Rosenheim genau zwei Jahre lang unermüdlich hingearbeitet. Doch leider musste heuer auf diese langjährige Tradition aufgrund der strengen Hygiene- und Schutzmaßnahmen vor dem Coronavirus verzichtet werden. Als Ersatz für die ausgefallene Entlassfeier organisierte die Fachschule Rosenheim die Übergabe des Abschlusszeugnisses in den eigenen Räumen der Schule in einem würdigen Rahmen.

Blick auf positive Aspekte

Studiendirektor Josef Oberniedermaier, stellvertretender Schulleiter der Fachschule Rosenheim, richtete an jede Abschlussklasse einzeln das Wort und lenkte den Blick der Schüler weg von den coronabedingten Ein- und Beschränkungen hin auf positive und erfreuliche Aspekte. Aus dem Jahrgang 94 blieben während der letzten Monate alle gesund, sodass die Abschlussprüfungen ohne krankheitsbedingte Ausfälle durchgeführt werden konnten. Die Ausbildung zum staatlich geprüften Holztechniker, so Josef Oberniedermaier, vermittelt das nötige Rüstzeug mitsamt den erforderlichen Kompetenzen, um die aktuellen Herausforderungen zu meistern und die eigene Zukunft mit Kreativität und neuen Ideen erfolgreich zu gestalten. Mit dem Bestehen der Abschlussprüfungen werden Durchhaltevermögen, Leistungsbereitschaft und Entschlossenheit unter Beweis gestellt – Eigenschaften, die für das berufliche Vorankommen der frischen Holztechniker mehr denn je unentbehrlich sind.

Am Ende seiner Ansprache merkte Josef Oberniedermaier an, dass es in Krisenzeiten wie Corona neben der beruflichen Qualifizierung und dem individuellen Einsatz auch einen stabilen Rahmen wie das deutsche Grundgesetz braucht, um sich frei und persönlich zu entfalten sowie das berufliche und private Glück zu finden. Damit den Absolventinnen und Absolventen der hohe Stellenwert des Grundgesetzes für das Gelingen des eigenen Lebens in Erinnerung bleibt, lag jeder Zeugnismappe eine Sonderausgabe der deutschen Verfassung in Form eines hochwertigen Magazins bei.

Gratulation und Würdigung

Aus den Reihen der Fachschüler sprachen auch die Präsidentin und Vizepräsidentin der Vertretung studierender Techniker. Lisa-Marie Reisinger und Caroline Steiner blickten dankend auf die während der Schulzeit geknüpften Freundschaften und Kontakte zurück und ermutigten ihre Zuhörer, den neuen Lebensabschnitt als Holztechniker zuversichtlich zu beginnen.

Vor Überreichung der Abschlusszeugnisse lobten die Klassenleiter die gute Zusammenarbeit mit den Schülern während der Zeit des „Lernens Zuhause“. Außerdem appellierten sie an die Absolventinnen und Absolventen, alle sich künftig bietenden Chancen zielstrebig zu ergreifen und mit Offenheit und Flexibilität den eigenen beruflichen Werdegang zu beschreiten.

Nach der Zeugnisvergabe wurden die 15 Träger des Meisterpreises mit Applaus gewürdigt und die Klassenbesten ausgezeichnet. Stefan Killisperger aus der Klasse 94 HB ist mit dem herausragenden Notendurchschnitt von 1,21 nicht nur Klassen-, sondern auch Jahrgangsbester. Die weiteren Klassenbesten sind Andreas Reischmann (Klasse 94 PT), Stefan Faltermaier (Klasse 94 IN) und Dominic Pollack (Klasse 94 WH). Anschließend gratulierte Josef Oberniedermaier auch im Namen des gesamten Kollegiums den Absolventinnen und Absolventen zum erfolgreichen Bestehen der Ausbildung.

Julian Hinterstoißer, Fachschule Rosenheim

Verwandte Beiträge

  • Feuerwerk 2020

    Das Team von mikado wünscht allen unseren Lesern ein gesundes, erfolgreiches und glückliches neues Jahr…