Werbung
Steico Scholz Habeck IHM

Bundeskanzler Olaf Scholz (2.v.r.) im Gespräch mit Steico CEO Udo Schramek (l.) (Foto: GHM)

Vom 6. bis zum 10. Juli 022 fand in München die Internationale Handwerksmesse IHM statt, auf der Steico als Aussteller ökologische Dämmlösungen für Sanierung und Neubau präsentierte. Die nachhaltigen Produkte stießen auch bei der Politik auf großes Interesse.

Bereits am Eröffnungstag informierte sich Bundeswirtschaftsminister Robert Habeck am Steico-Stand über das Potenzial von Holzfaser-Dämmstoffen. Im Rahmen des „Münchener Spitzengesprächs der Deutschen Wirtschaft“ besuchte dann auch Bundeskanzler Olaf Scholz die Steico Ausstellungsfläche und ließ sich von Steico CEO Udo Schramek die Einsatzmöglichkeiten von Holzfaser-Dämmstoffen erläutern.

Für den bayerischen Dämmstoffhersteller ist das große Interesse der Politik eine besondere Ehre, da damit zum Ausdruck gebracht wird, dass Holzfaser-Dämmstoffe – und der Holzbau insgesamt – mittlerweile in den Fokus einer breiten Öffentlichkeit gerückt sind. Bauen und dämmen mit Holz ist nachhaltig und ausgesprochen energieeffizient. Darüber hinaus sind in Holz und Holzfaser-Dämmstoffen große Mengen CO2 gebunden, die von den Bäumen während des Wachstums der Atmosphäre entzogen wurden. Darum gelten Holzfaser-Dämmstoffe als besonders klimafreundlich.

Derzeit steht besonders der Sanierungsbereich im Mittelpunkt der öffentlichen Diskussion. Denn durch energetische Sanierungsmaßnahmen lässt sich sowohl die Abhängigkeit von fossilen Brennstoffen verringern wie auch ein wichtiger Beitrag zum Erreichen der Klimaziele leisten. Steico ist mit ihren Holzfaser-Dämmstoffen weltweit aktiv und bietet ein besonders umfangreiches Sortiment für Sanierungsprojekte an der gesamten Gebäudehülle.

Verwandte Beiträge