Werbung
Werbung
Mafell TopJob Auszeichnung

Die Mitarbeiter der Mafell AG haben in einer Befragung die Arbeitgeberqualitäten und die Unternehmenskultur bewertet. Auf Basis der externen Befragung wurde dem Elektrowerkzeughersteller die Auszeichnung Tob-Job verliehen (Foto: Mafell AG)

Creating excellence: Dies ist bei Mafell nicht nur ein Markenclaim für Elektrowerkzeuge und Zimmereimaschinen. Es ist auch der Anspruch der Mitarbeiter und des Unternehmens. Dies bestätigt auch die jüngst verliehene Auszeichnung TobJob. Dabei werden von den Mitarbeitenden die Arbeitgeberqualitäten und die Unternehmenskultur bewertet.

„Die Auszeichnung freut uns außerordentlich, weil diese das Ergebnis einer unabhängigen Befragung der Mitarbeitenden ist. Dies drückt die hohe Zufriedenheit und vor allem die starke Identifikation mit der Marke und dem Unternehmen aus“, freut sich Matthias Krauss, Vorstandsvorsitzender der Mafell AG. Die Arbeitgeberanalyse TopJob ist speziell auf mittelständische Unternehmen zugeschnitten. Eine hierfür entwickelte, wissenschaftlich fundierte Mitarbeiterbefragung bewertet die Arbeitgeberqualitäten und die Unternehmenskultur. Besonders häufig genannt wurden in der Befragung der offene Umgang, das gute Miteinander, die hohe Eigenverantwortung und die starke Identifikation.

Mit dem Qualitätssiegel TobJob zeichnet das Zentrum für Arbeitgeberattraktivität, zeag GmbH, seit 20 Jahren Unternehmen aus, die sich auf bemerkenswerte Art und Weise für eine gesunde Arbeitsplatzkultur stark machen. „Arbeitgeberattraktivität ist ein entscheidendes strategisches Thema für jedes Unternehmen, das langfristig erfolgreich sein will“, bekräftigt Schirmherr Sigmar Gabriel, der frühere Bundeswirtschaftsminister.

Das 1899 gegründete und seit 1933 in Oberndorf ansässige Familienunternehmen ist Hersteller für handgeführte Maschinen und Elektrowerkzeuge zur professionellen Holzbearbeitung. Die Produkte stehen für innovative Lösungen, die dem professionellen Handwerker das Arbeiten erleichtern, für Leistung, Langlebigkeit und Präzision. Das Unternehmen ist in mehr als in 35 Ländern aktiv. 360 hoch qualifizierte Mitarbeiter und die Hightech-Fertigung befinden sich an nur einem Standort: Oberndorf/Neckar.

Die für Elektrowerkzeuge fast einzigartige Fertigungstiefe von 85 Prozent ermöglicht einem Hersteller wie Mafell in Deutschland die schnelle Umsetzung von Innovationen, die flexible Reaktion auf sich ändernde Marktanforderungen und eine geringe Abhängigkeit von Zulieferern. Die nachhaltige Ausprägung ermöglicht es dem Unternehmen, stetig in Innovationen und die Entwicklung neuer Märkte zu investieren. Die langfristig angelegte Unternehmensentwicklung schafft Sicherheit für die Mitarbeitenden und einen steten Aufbau von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen.

Verwandte Beiträge