Werbung
Werbung
ProWood-Vorstand

Der neue ProWood-Vorstand (v.l.): Dr. Bernhard Dirr (VDMA Holzbearbeitungsmaschinen), Dr. Stefan Möhringer (Simon Möhringer Anlagenbau GmbH), Birgit Gros (Schiele Maschinenbau GmbH), Christian Dieffenbacher (Dieffenbacher GmbH Maschinen- und Anlagenbau) und Matthias Krauss (Mafell AG) (Fotos: VDMA)

Die erstmalige Vergabe des Dr. Dieter Siempelkamp Stipendiums begleitet die Verabschiedung des langjährigen Präsidenten und maßgeblichen Initiators der ProWood Stiftung. Er gibt sein Amt an Dr. Stefan Möhringer weiter, der nun zusammen mit Birgit Gros, Matthias Krauss, Christian Dieffenbacher und Dr. Bernhard Dirr die Geschicke der Stiftung leiten wird.

Die ProWood Stiftung wurde im Jahr 1999 gegründet, und seitdem steht Dr. Dieter Siempelkamp ihr als Präsident vor. Damit hat er nicht nur den Impuls zur Stiftungsgründung im Jahr 1999 gegeben, sondern die Stiftung auch maßgeblich durch sein persönliches Engagement geprägt. Nun übergibt er mit seinem Ausscheiden das Amt des Präsidenten an Dr. Stefan Möhringer, der seit mehr als 10 Jahren Mitglied des Vorstands ist und nun zusammen mit Birgit Gros, Matthias Krauss, Christian Dieffenbacher und Dr. Bernhard Dirr die Geschicke der Stiftung leiten wird.

Dr. Dieter Siempelkamp gibt sein Amt als Präsident der ProWood Stiftung ab

Dr. Dirr, geschäftsführender Vorstand der Stiftung, würdigte das außergewöhnliche Engagement Siempelkamps: „Dr. Siempelkamp hat die Stiftung mit großer Leidenschaft und einer vorbildlichen Sorgfalt geführt. Er hat die Stiftung dadurch ganz entscheidend geprägt, die kaum näher an der grundsätzlichen Idee des eigentlichen Stiftungsgedankens sein könnte. Das sucht wohl seinesgleichen, sogar in der Welt des ehrenamtlichen Engagements.“

Nach 23 Jahren endet eine Ära, die aber mit der Einrichtung des Dr. Siempelkamp Stipendiums nicht aus den Augen verloren werden soll. Das Stipendium darf und soll als Würdigung an das Lebenswerk von Dr. Siempelkamp verstanden werden.

Vor allem die Idee des Impulsgebens soll in dem Stipendium in den Blick genommen werden. Im Rahmen der Stiftungsprojekte können Menschen mit einem kleinen finanziellen Impuls von 2000 Euro ermutigt werden, ihre Ideen umzusetzen, nicht aus den Augen zu verlieren, größer zu machen oder auszuprobieren. Damit sollen die bestehenden Stiftungsprojekte begleitet werden, die im Grundsatz darauf ausgelegt sind, sich zusammen mit den Destinatären zu entwickeln, um Lösungen für gesellschaftlichen Probleme zu entwickeln. Mit der neuen Homepage www.prowood.org gibt die Stiftung einen umfassenden Überblick über ihre Projekte.

Verwandte Beiträge