Werbung
Werbung
Glasfassade Uni Kassel

Bei der Tagung „Holzbau – Forschung und Praxis“ werden aktuelle Entwicklungen und Erkenntnisse im Ingenieurholzbau aus unterschiedlichen Perspektiven präsentiert und diskutiert (Foto: Universität Kassel)

Am 26. und 27. März 2020 findet an der Universität Kassel zum vierten Mal eine Tagung zu aktuellen Themen des Holzbaus statt. Aktuelle Anwendungen und Entwicklungen sollen vorgestellt und anhand von Praxisbeispielen erklärt werden.

Im Mittelpunkt stehen in diesem Jahr Verbundwerkstoffe aus Holz sowie Holz im Verbund mit anderen Werkstoffen. Das Programm ist zweigeteilt: Am ersten Tag besteht für die Teilnehmer die Möglichkeit, sich in kleineren Gruppen experimentell und theoretisch mit dem Biegetragverhalten von Brettsperrholz auseinanderzusetzen. In den Workshop wird zur besseren Veranschaulichung ein Laborversuch integriert. Am zweiten Tag werden unterschiedliche Aspekte von Holz im Verbund in Fachvorträgen be-handelt. Zu den namhaften Referenten zählen: Frank Miebach (Lohmar), Tobias Götz (Sinzig), Daniel Rüdisser (Gleisdorf; AT), Markus Lager (Berlin), Jörg Schänzlin (Biberach) und Johannes Hummel (Kassel).

Die Veranstaltung richtet sich an Ingenieure aus den Bereichen Tragwerksplanung, Bauphysik und Ausführung. Architekten mit technischem Interesse sind ebenfalls herzlich willkommen. Die Leitung der Tagung hat Prof. Werner Seim von der Universität Kassel. Weitere Informationen zur Veranstal-tung sind im Internet verfügbar: www.uni-kassel.de/go/holzbau