Werbung

Hier kommen Details groß raus: Aufgrund der Live-Übertragung konnten Teilnehmer der Dach-Praxis-Schulungen jeden Schritt der Praxisvorführungen entspannt eins zu eins mitverfolgen (Foto: MOLL pro clima)

An einem Schulungstag einen breiten Überblick über aktuelle Lösungen für die Dachsanierung von außen gewinnen: Diese Chance nutzten die Teilnehmer der diesjährigen Dach-Praxis-Tour, die am 14. November 2019 in Blaubeuren zu Ende ging. Im Zentrum standen praktische Fragen rund um Luftdichtung, Dämmung, Dachflächenfenster und die Ziegeleindeckung. Viele davon stellen sich immer wieder neu – denn jede Dachsanierung ist anders. Als Zugabe ging’s dann in die Luft, aus der man bekanntlich den besten Überblick hat: Im Gastvortrag „Der fliegende Meterstab“ lernten die Tour-Besucher ein neues Verfahren kennen, bei dem Dächer per Überflug mit einer Kamera-Drohne aufgemessen werden.

Praktische Vorführungen

Eine wichtige Rolle spielten auch in diesem Jahr die Anteile mit Praxisschulungen. Dabei setzte das Referententeam die vorgestellten Lösungen direkt am Originalmodell um, live mitgefilmt und auf Großleinwand oder Monitor übertragen, damit jeder auch die kniffligsten Details genau mitverfolgen konnten. Neben den praktischen Vorführungen kam bei den Teilnehmern besonders gut an, dass die Kombischulungen ihr umfassendes Themenspektrum kompakt an nur einem Termin und dennoch leicht verständlich vermitteln. Das zeigt auch das Teilnehmerfeedback vergangener Veranstaltungen.

Wichtig ist den Initiatoren der Tour, dass das dort vermittelte Wissen direkt auf der Baustelle anwendbar ist. Und wenn es doch noch Fragen gibt, stehen Techniker und der Außendienst auch im Arbeitsalltag der Teilnehmer Rede und Antwort (MOLL pro clima)

Organisiert haben die Dach-Praxis-Schulung die Firmen Pro Clima, Gutex, Roto und Nelskamp. Im Herbst 2021 gehen sie wieder gemeinsam auf Tour.

Zu den zurückliegenden fünf Tourneen gibt es online Videos zahlreicher Fachreferate und Praxisvorführungen.

Verwandte Beiträge