Werbung
Werbung
Xaver Haas

In der feierlichen Verabschiedung von Xaver Haas dankte ihm Staatsminister Hubert Aiwanger persönlich für sein Engagement für die Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern (Fotos: www.cluster-forstholzbayern.de)

Ein Urgestein des Holzbaus hat die letzten fünf Jahre die Clusterarbeit im Bereich Forst und Holz in Bayern gestaltet. Jetzt zieht sich Xaver Haas zurück und überlässt Jüngeren das Feld. Alexander Gumpp folgt als Clustersprecher neben Prof. Dr. Hubert Röder.

In der feierlichen Verabschiedung von Xaver Haas dankt Staatsminister Hubert Aiwanger persönlich für die starke Initiative im Cluster. Im Grußwort spricht er seinen besonderen Dank für das ehrenamtliche Engagement für die gesamte Branche in all den Jahren aus und wünscht für die kommenden ruhigeren Jahre alles Gute.

Das Video finden Sie hier.

Die Bayerische Staatsregierung fördert mit der Cluster-Offensive die Wettbewerbsfähigkeit der bayerischen Unternehmen in 17 Schlüsselbranchen. Die landesweit tätigen Clusterplattformen vernetzen Unternehmen und Forschungseinrichtungen, helfen Unternehmen Produkte gemeinsam zu entwickeln, Unternehmensabläufe zu optimieren und Märkte zu erobern. Um direkt am Puls der Zeit zu sein und aus der Praxis heraus den Anforderungen der Brache gerecht zu werden, sitzen der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern zwei Clustersprecher vor. Mit dem Schwerpunkt im Bereich Forst unterstützt derzeit Prof. Dr. Hubert Röder, Wissenschaftszentrum Straubing, die Geschäftsführung um Dr. Jürgen Bauer. Im Bereich Holzbau hat in den letzten fünf Jahren Xaver Haas, Unternehmer und Inhaber verschiedenster Ehrenämter, die Belange der Holzbranche bearbeitet.

„Xaver Haas liebt Innovationen. Er förderte den Wissenstransfer und die Vernetzung im Holz-Cluster und öffnete viele Wege, die es der Branche ermöglichen, Meilensteine gemeinsam zu meistern,“ betont Dr. Jürgen Bauer, Geschäftsführer der Cluster-Initiative Forst und Holz in Bayern gGmbH. Auch die Vernetzung mit benachbarten Clustern z. B. im Bereich Holzverbund, neue Materialien oder Maschinenbau, sowie der Blick über den Tellerrand hinaus auch in das internationale Umfeld sind für Xaver Haas bedeutend.

Lob von Staatsminister Hubert Aiwanger

Staatsminister Hubert Aiwanger verabschiedet in seiner Rede den „bewährten und kampferprobten Clustersprecher“ und bedankt sich im Namen der Bayerischen Staatsregierung herzlich dafür, dass er seine Arbeitszeit, sein Engagement und Wissen eingebracht hat, um die Branche Forst und Holz voranzubringen. Hubert Aiwanger, Staatsminister für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie, betont, er habe mehr geleistet, als man erwarten kann. Neben seiner eigenen unternehmerischen Tätigkeit hat Xaver Haas bereits sehr früh den Austausch und die Bündelung von Interessen in den Berufsverbänden unterstützt und sich in verschiedenen Fachverbänden eingebracht und auch Verantwortung übernommen. Laut StM Aiwanger ist die Vita mit seinen subsummierten Leistungen beeindruckend.

Für das Cluster hat sich Xaver Haas in den verschiedensten Bereichen eingesetzt. „Er hatte die Moderation und Leitung des Zukunftsnetzwerks Holz der Cluster gGmbH inne, agierte als Vordenker und Visionengeber u. a. im Bayerischen Clusterstudienprozess 2016 und prägte mit seiner aktiven und beständigen Mitgestaltung an vielen Stellen die Bayerische Landesbauordnung,“ hebt StM Aiwanger in seiner Ansprache hervor. Als starker Anker bei Aktivitäten auf Bundesebene und Richtung Österreich bündelte Xaver Haas die Interessen und sorgte mit für die Vernetzung von Holz zu den Verbundsystemen und Neuen Werkstoffen.

Xaver Haas hat als authentischer Redner und Vortragender bei unzähligen Veranstaltungen und Aktivitäten zur Vernetzung der Branche und Imagearbeit bei proHolz beigetragen. Durch seine persönliche klare Art, Themen zu formulieren, erreichte er Zimmerer ebenso, wie Regierungsvertreter. So bestimmte er die Strategie von proHolz Bayern im dortigen Kuratorium mit und agierte auf namhaften Ausstellungen und Veranstaltungen.

Mann am Laptop

Die Cluster-Initiative Forst und Holz, proHolz Bayern und Staatsminister Hubert Aiwanger bedankten sich per Videogruß bei Xaver Haas

Verleihung des „Bayerischen Löwen“

Im Laufe seines Lebens wurden Xaver Haas zahlreiche Auszeichnungen zu Ehre. So wurde ihm unter anderem die Goldene Ehrennadel des Zimmererhandwerks und die Auszeichnung Euroconstruct des europäischen Zimmererverbandes verliehen. Neben dem Bayerischen Verdienstorden und dem Bundesverdienstkreuz am Bande ziert nun der Bayerische Löwe die Kette der Ehrungen. Staatsminister Hubert Aiwanger überreicht Xaver Haas den „Bayerischen Löwen“ als Dank für das „beeindruckende Engagement“ und die „herausragende Lebensleistung“ für die Branche Forst und Holz. „Sie sind eine vorbildliche Person des wirtschaftlichen und öffentlichen Lebens und es ist mir eine Ehre, dass ich Ihnen heute danken darf für Ihr Lebenswerk, das noch nicht zu Ende ist, aber das schon Spuren hinterlassen hat, die nur sehr wenige Menschen hinterlassen können,“ unterstreicht StM Aiwanger in seiner Rede. Um dies etwas zu würdigen, erhält Xaver Haas symbolisch als „kleine Geste, aber von großem Herzen“ den kleinen Porzellanlöwen.

Der Staatsminister Hubert Aiwanger des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Landesentwicklung und Energie würdigt Xaver Haas: „Sie sind ein wichtiger Mensch für den Freistaat Bayern. Machen Sie weiter! Sie haben große Verdienste! Dankeschön!“ Karl Moser, langjähriger Begleiter von Xaver Haas, fasst zusammen: „Die Ära Xaver Haas als verdienter Clustersprecher geht nun zu Ende und er macht den Weg frei für Jüngere.“ Karl Moser erhebt als Anerkennung und zur Gratulation das Glas und stößt an auf Xaver Haas, die Zukunft des Clusters mit dem neuen Clustersprecher Alexander Gumpp, sowie die Zukunft des nachwachsenden Rohstoffes Holz.

Dank von Nachfolger Alexander Gumpp

„Xaver Haas ist ein Unternehmer aus Leidenschaft, ein Unternehmer, dem neben der Entwicklung des eigenen Unternehmens auch immer die Entwicklung der Branche am Herzen lag und der sich dafür auch im Ehrenamt mit seiner Tatkraft und Leidenschaft eingesetzt hat,“ beschreibt ihn Alexander Gumpp, der ihm als Clustersprecher nachfolgt. „Ein Vorbild für mich, vor allem als Mensch. Ich bin dankbar, dass ich mit ihm im Ehrenamt die letzten 20 Jahre die eine oder andere erfolgreiche Schlacht schlagen durfte und wir auch vieles „proHolz“ erreicht haben,“ erklärt Gumpp und freut sich, jetzt als „Schwoab“ den Weg fortzusetzen.

Gumpp, der auch schon langjährig in den verschiedensten Ehrenämtern tätig ist, hat die notwendige Vernetzung für dieses Amt und weiß, was auf ihn zukommt. Er wird intensiv daran arbeiten, die Rahmenbedingungen für den mehrgeschossigen Holzbau weiter zu verbessern. „Eine Branche, die die Nachhaltigkeit erfunden hat, muss sich dessen noch mehr bewusst werden, um noch erfolgreicher zu werden. Das ist unsere Aufgabe als Cluster für die nächsten Jahre – unserem Material gehört die Zukunft, unserem Cluster auch, wenn wir von unserem Material lernen,“ fordert Gumpp die ganze Branche auf. Er freut sich auf die Aufgabe und wird die Kräfte bündeln, um in der Gesellschaft und in der Politik durch eine kluge und sinnvolle Verwendung von Holz, einen maßgeblichen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten, „und auch die für Bayern, Herr Minister Aiwanger, so wichtige Beschäftigung im ländlichen Raum in Bayern zu stärken.“

Verwandte Beiträge