www.mikado-online.de » Magazin » Abo » Shop
 
 
 
 
INHALT
» Aktuelle Ausgabe
» News
» Termin
 
 
 

Newsletter 12.09.2019

Sehr geehrte/r Leser/in,

mit Nachverdichtung – beispielsweise Aufstockungen – kann man in einem angespannten Wohnungsmarkt für Entlastung sorgen. So bieten jetzt sieben Wohnhäuser in Unterschleißheim noch mehr Menschen ein Zuhause. In dem zusätzlichen Stockwerk in Holzbauweise finden nun 14 Wohnungen Platz. Auch beim 15. Gemeinsamen Landesverbandstag des Zimmerer- und Dachdeckerhandwerks in Kamp-Lintfort wies Johannes Schmitz, Vorstand des Zimmerer- und Holzbauverbandes Nordrhein, auf fehlendes Bauland und steigende Grundstückspreise als Hemmnis für den Wohnungsbau hin. „Das wirkungsvollste Instrument der Stunde ist nach wie vor die Möglichkeit der Nachverdichtung“, betonte er.

Viele Spaß beim Lesen wünscht Ihnen

Damir Mioc

Redakteur mikado

 
 
 
Aktuelle Ausgabe
 
 
 

Raum-Schatz gehoben

Die Wohnblöcke in Unterschleißheim bieten nun mehr Menschen ein Zuhause. In dem zusätzlichen Stockwerk in Holzbauweise finden 14 Wohnungen Platz.

Ganzen Beitrag lesen (für mikado-Abonnenten)

Auszug aus Beitrag lesen

 
Montagetische in einer Werkshalle  

Stationäre Arbeitsplätze lohnen sich

Die Lehner GmbH aus Heidenheim setzt in ihrer neuen Werkshalle auf stationäre Arbeitsplätze, die viele Arbeitsschritte an einem Platz vereinen.

Ganzen Beitrag lesen (für mikado-Abonnenten)

Auszug aus Beitrag lesen

 
News
 
 

Wandel als Chance

Die Herausforderungen der Digitalisierung muss das Handwerk annehmen und meistern. Dies wurde beim 15. Gemeinsamen Landesverbandstag des Zimmerer- und Holzbauverbandes Nordrhein sowie des Dachdeckerverbandes Nordrhein am 6. September 2019 in Kamp-Lintfort deutlich. Keine Frage – in den vergangenen Jahren ging es der Baubranche und somit vielen Handwerksunternehmen sehr gut.

Zum Beitrag: Wandel als Chance

  Johannes Schmitz und Raban Meurer beim Grußwort
 

Informationsbroschüre erschienen: „Kann Natur denn schädlich sein?“

Eine neue Informationsbroschüre mit dem Titel „Kann Natur denn schädlich sein?“ von Holzbau Deutschland informiert darüber, wie rechnerisch ermittelte nVOC-Grenzwerte unbehandeltes Holz zur „Gesundheitsgefahr“ im Innenraum stigmatisieren und wie verlässlich ein NIK-Wert ist.

Zum Beitrag: Informationsbroschüre erschienen: „Kann Natur denn schädlich sein?“

  Grüner Wald, Broschüre
 
Termin
 
 
 

Acoustex 2019

Jung, voller frischer Ideen und mit geballter Fachkompetenz: Die „Acoustex“, Fachmesse für Noise-Control und Sound-Design, geht am 1. und 2. Oktober 2019 in die zweite Runde. In den Dortmunder Messehallen stehen an beiden Tagen unter anderem fundierte Expertenvorträge, ein abwechslungsreiches Portfolio von Ausstellern sowie interessante Seminare auf der Agenda.

Weitere Informationen zur Acoustex 2019

 
 
 
  IMPRESSUM

Wir übersenden Ihnen diesen Newsletter, da Sie sich mit der E-Mail Adresse [email] auf der Internetseite mikado-online.de registriert haben.
Falls Sie den mikado Newsletter künftig nicht mehr beziehen wollen, können Sie sich hier abmelden..

AGB | Impressum | Datenschutz

Römerstraße 4
86438 Kissing
Postfach 12 09
D-86428 Kissing
Tel: +49.82 33.23-40 00
service@weka.de
www.weka.de
Sitz Kissing, Registergericht Augsburg, HRA 13940
Persönlich haftende Gesellschafterin:
WEKA MEDIA Beteiligungs-GmbH
Sitz Kissing, Registergericht Augsburg, HRB 23695
Geschäftsführer:
Stephan Behrens
Michael Bruns
Werner Pehland