Werbung
Werbung

Schulzentrum Sterzing

Holzius-Geschäftsführer Herber tNiederfriniger zeigt sich überdie Umbau- und Erweiterungsarbeitenam italienischen Schulzentrum in Sterzing zufrieden, „Gerade in einem öffentlichen Gebäude ist die Verwendung von Holz ein sinnvoller Beitrag zum aktiven Klimaschutz“. Das Schulgebäude an der Lahn, das in den 1960er-Jahren nach Plänen von Architekt Wilhelm Sachs erbaut und von namhaften Künstlern wie Hans Prünster und Robert Scherer gestaltet wurde, galt lange Zeit als Aushängeschild der Stadt Sterzing. Schließlich waren dort deutschsprachige als auch italienischsprachige Schüler untergebracht, ganz im Sinne Alexander Langers, nach dem das Schulzentrum benannt ist.

  • Bauaufgabe Anbau
  • Bauweise Massivholzbau
  • Baujahr 2019
  • Architekturbüro Delueg Architekten
  • Bauunternehmen Autonome Provinz Bozen
  • Standort Sterzing

PDF herunterladen (1201 KB)

Zurück zur Übersicht